Mediation

Kennen Sie die Geschichte von den zwei Schwestern, die sich um eine Orange streiten?

 

Es wäre sinnvoll gewesen, das Interesse der jeweils anderen Schwester zu hinterfragen. Denn dann hätten die Schwestern festgestellt, dass die eine das Orangenfleisch brauchte, um einen frischen Orangensaft zu pressen und zu trinken. Die andere Schwester brauchte die Orangenschale zum Backen.

 

Wir alle sind Konflikten in unterschiedlichem Ausmaße ausgesetzt. Wenn Sie mit Konflikten richtig umgehen, können sie auch die Chance sein, eine neue Qualität in der Zusammenarbeit, in den Geschäftsbeziehungen oder den persönlichen Beziehungen zu begründen.

 

Mit der Wirtschaftsmediation* bieten wir Ihnen ein strukturiertes Verfahren zur Lösung Ihrer Konflikte an. Mit Gesprächs- und Verhandlungstechniken wird Ihr Gespräch strukturiert.

 

Im Rahmen der Themensammlung haben Sie dabei die Möglichkeit darzulegen, worum es Ihnen sachlich und persönlich wirklich geht. 

 

Daran anschließend ermögliche ich Ihnen, Ihre Interessen in Ruhe zu verdeutlichen (denken Sie an die Schwestern). 

 

Ich "übersetze" und vermittele dabei, indem ich Ihre Positionen anhöre in meinen Worten zusammenfasse und nachfrage.

 

Sie hören die Interessen des Anderen häufig erstmals mit anderen Worten als üblich und können sich dadurch richtig zuhören und erfahren, was die andere Seite wirklich will. 

 

Anschließend erarbeiten Sie, welche Ziele und Kriterien eine „gute Lösung“ erfüllen muss und welche Lösungsoptionen für Sie wie bewertet werden.

 

Das heißt, Sie suchen selbst aktiv nach den für alle Seiten besten Lösungen. 

 

Abschließend treffen Sie eine Vereinbarung über die Einhaltung Ihrer gemeinsam erarbeiteten Lösung.

 

*Der Begriff Mediation stammt aus dem Englischen und heißt übersetzt Vermittler.